• Deutsch
  • Englisch
  • Französisch

Geschichte des Hotel Bellevue

Mehr als 125 Jahre Tradition

 

Werden Sie Teil einer lange gepflegten Tradition der Gastfreundschaft

1890

Das Hotel Bellevue wird von Friedrich Graf erbaut, sein Bruder Edward hatte das Hotel Bären und sein Bruder Karl erbaute das Hotel Bristol.


1925

wird das Bellevue von Anna Elisabeth Graf an Ida Schwarzwald und Johanna Waespe verkauft.

1890
1925 - 1928 

Ida Schwarzwald, die Stiefmutter von Johanna Waespe und Johanna Waespe kommen beide aus dem Aargau nach Wengen und kaufen das Hotel.

Adolf Bischoff (wohnte im Bühlhaus unter der reformierten Kirche) arbeitet im Hotel Bellevue als Portier und heiratete Johanna Waespe.

1928

verkaufen die Erben von Ida Schwarzwald das Hotel an Fam. Bischoff-Waespe (Kommanditgesellschaft), Emil Waespe ist der Bruder von Johanna Waespe.

Das Chalet Bellevue war die Dependance vom Hotel. Im 1. Stock wohnten die Besitzer, im Parterre war das Dorfrestaurant und sonst noch Personalzimmer.

1942

schied Emil Waespe aus der Firma aus und das Bellevue gehörte nur noch Adolf und Johanna Bischoff-Waespe.

Das Hotel war jeweils im Sommer 3 Monate geöffnet.

Das Ehepaar Adolf und Johanna Bischoff-Waespe führten das Hotel bis Adolf (1955) starb, dann führte es Johanna Bischoff noch 2 Jahre weiter.

1955

wurde die Strasse gebaut (Italienische Bauarbeiter wohnten zu dieser Zeit im Bellevue, das Hotel war geschlossen).

Das Hotel wurde einen Sommer von Johanna’s Nichte, Fr. Dr. Schalch geführt.

1958 – 1960

Das Hotel bleibt aus wirtschaftlichen und familiären Gründen 2 Jahre geschlossen.

ca. 1958 wird das Chalet Bellevue an Familie Schlunegger verkauft.

Von dem Moment an ist es kein Restaurant mehr (weil es nur ein Wirtepatent gibt und das für das Hotel gilt), aus dem Restaurant wird eine Wohnung.

1958 - 1960

Die Oberländische Hilfskasse, die als „Treuhänder“ der Familie Bischoff die finanziellen Geschäfte führte verkauft das Hotel…

...an Herrn Hausherr (er war Maler und hat das Hotel ziemlich verändert), er isolierte, das Dach wurde geändert und aufgebaut.

1960 - 1963 

1960 – 1963

Herr Hausherr baut die Heizung ein, erstellt den Anbau (Nordwest) und hat in den Zimmern 28 und 30 Badewannen rein gemacht.

Er stellt Frau Kruck (geschieden, ledige Comte) als Sekretärin an und verkaufte dann das Hotel an sie.

Das Bellevue war wahrscheinlich im Winter 62/63 zum 1. Mal in der kalten Jahreszeit geöffnet.

1963 – 1988

Kauf durch Frau Kruck später Frau Bertolli (Heirat).

Frau Bertolli hat überall Bäder eingebaut. Frau Bertolli beschäftigte hauptsächlich Italiener und Spanier, die viele Jahre bei ihr arbeiteten.

Frau Kruck später Frau Bertolli 
1973 

1973

Anbau von 12 Zimmern Richtung Jungfrau. Der Anbau wird gemacht während dem das Hotel geöffnet ist (von Sommer 73 bis 74).

1984

wird dann der Eingangsbereich angebaut mit dem Lift und die Zimmer resp. Böden werden isoliert.

1988

Herr Alfred Müller (Architekt aus Bolligen) kauft das Bellevue von Frau Dorothée Bertolli-Comte als Alleinaktionär der Hotel Bellevue Wengen AG.

Herr Müller hat nach dem Mauerfall sofort mit Busreisen aus dem Osten das Hotel gefüllt, er ist selber auch mit dem Bus gefahren.

Ca. Herbst 1994 wird die Küche neu gemacht.

Wintersaison 1995/1996 wird das Hotel von einer IG Hotel Bellevue betrieben.

Am 31. Juli 1996 wird über die AG der Konkurs eröffnet, am 17. August wurde das Verfahren mangels Aktiven eingestellt.

1996

Am 20. November 1996 wird das Bellevue im Hotel Bernerhof versteigert und von Kurt Graf für seine Tochter und Schwiegersohn gekauft.

Im Winter 1996/97 führt Frau Christine Clauss (wie seit 1988) das Bellevue.

Kurt Graf
Judith und Andreas Engi-Graf

1997

Ab Sommer 1997 wird das Bellevue von Judith und Andreas Engi-Graf,
nur von Judith Graf Engi und wieder zusammen mit Andreas Engi geführt.

2006

Oktober 2006 wird im 4. Stock eine Lukarne eingebaut.

Seit 1997 wurden die Zimmer inklusive Badezimmer renoviert, die Fassade wurde gestrichen und neue gelbe Fensterläden wurden montiert. Weiter baute Andi seine Gartenbahn hinter dem Haus und unter der Terrasse wurde ein grosser Gemüsegarten angelegt.

Fassade
Romantik Suite im 4. Stock

2008

Dezember 2008 eröffnen wir unsere Romantik Suite im 4. Stock.

Kürzlich wurde auch die Reception neu gestaltet, die Bar wurde verlegt und es entstand ein neuer Buffetbereich. Der Speisesaal und die eine Lounge wurden getauscht und der alte TV durch einen Flat Screen ersetzt.

2015

125 Jahre Jubiläum Hotel Bellevue.

 

Geschichte von 1890 bis 2015 als PDF

 

125 Jahre Jubiläum Hotel Bellevue
 
Hotel Bellevue in Wengen
             
  Facebook Instagram Youtube - Channel 1 Youtube - Channel 2 Twitter  
             
             
Zimmer/Apartments sind nicht mehr buchbar
Die Zimmer / Apartments sind geschlossen
Es sind keine Zimmer/Apartments verfügbar
Es sind Zimmer/Apartments verfügbar, aber Anreise bzw. Abreise ist nicht möglich
Es sind Zimmer/Apartments verfügbar, aber Anreise ist nicht möglich
Es sind Zimmer/Apartments verfügbar, aber Abreise ist nicht möglich
Es sind Zimmer/Apartments verfügbar
21.04.2024
24.04.2024
2 Erwachsene(r) (1 Zimmer)
Anzahl Zimmer   ✖

Unser Hotel bietet Ihnen Zimmer, abhängig von der jeweiligen Verfügbarkeit, für bis zu 4 Personen:


Zimmer 1
Erwachsene(r) (max.: 4)
Kind(er)
Kind 1, Alter
Kind 2, Alter
Kind 3, Alter
Kind 4, Alter
Kind 5, Alter

Zimmer 2
Erwachsene(r) (max.: 4)
Kind(er)
Kind 1, Alter
Kind 2, Alter
Kind 3, Alter
Kind 4, Alter
Kind 5, Alter

Zimmer 3
Erwachsene(r) (max.: 4)
Kind(er)
Kind 1, Alter
Kind 2, Alter
Kind 3, Alter
Kind 4, Alter
Kind 5, Alter
 
Go-Down
Go-Up